Schwanensee

nach Marius Petipa und Lew Iwanow

Musik: Peter Tschaikowsky
 
Uraufführung der Urfassung:

14.11.1963

Bühnenbild und Kostüme:Jürgen Rose
Musikalische Leitung: Kurt-Heinz Stolze
Prinz Siegfried:

Egon Madsen

Benno, sein Freund:Richard Cragun

Böser Zauberer:

Kenneth Barlow

Odile/Odette:

Ana Cardus

 

Uraufführung der Neufassung:

22.12.1972

Musikalische Leitung: Stewart Kershaw
Prinz Siegfried:

Richard Cragun

Benno, sein Freund:Jan Stripling

Böser Zauberer:

Marcis Lesins

Odile/Odette:

Birgit Keil

 

Die Zweitfassung berücksichtigt als eine der wenigen die komplette Originalpartitur, während in den traditionellen Versionen Stücke des reinen Divertissements wegen eingegliedert wurden, die dramaturgisch unglaubhaft und oftmals sogar beigesteuerte oder entlehnte Kompositionen anderer Komponisten waren. So stammte z. B. der Pas de deux im vierten Akt von Riccardo Drigo, den Cranko durch Tschaikowskys Streicher-Elegie aus dessen Phantasie-Ouvertüre "Hamlet" ersetzt hat, weil jene der Situation des Augenblicks mehr entspricht. Denn Prinz Siegfried ist ein tragischer Held, der zwar unwissentlich einer Täuschung erlegen ist, aber dennoch seinen Schwur gebrochen hat. Auch die Streichung sämtlicher musikalischer Wiederholungen weist Cranko als Verfechter eines durchgängigen Handlungs- und Spannungsverlaufs aus - zugunsten der Werke.